Esoterik

Der steile Aufstieg der Esoterik in den letzten 20 Jahren und ein Ausblick


Noch vor 30 Jahren war das Esoterische so verpönt, dass Leser esoterischer Bücher, aus Angst vor gesellschaftlicher Ächtung, oder gar der Einweisung in Irrenanstalten sich meist noch nicht einmal im Familienkreise getrauten darüber zu sprechen. Esoterik war ein absolutes Tabuthema. Das war zu einer Zeit, als selbst Ökologisches Denken als Spinnerei abgetan wurde. Grüne Politik war erst viel später hoffähig geworden. Ich erinnere mich beispielsweise, dass dieses Wort "Esoterik" während meiner gesamten 13 jährigen Schulzeit nie gefallen ist. Der Gegensatz zu heute könnte krasser nicht sein. Ganze TV Programme sind heute mit Werbung für Hellseher, Astrologen und Kartenleger prall gefüllt, Esoterik Kleinanzeigen sind in Zeitungen und Zeitschriften zum gewohnten Bild geworden. Neue Wellnesstrends und erfolgreiche Therapierichtungen die auf esoterischen Verfahren basieren haben sich breitgemacht. Seminare gibt es an allen Ecken, von Yoga Seminaren bis zu ganzen Esoterik Kongressen boomt alles.

 Weitere Informationen aus der spirituellen Wissensbase:
 

Stellvertretend seien hier zum Beispiel die Abwandlungen von Hellingers systemischen Familienaufstellungen genannt, die heute von vielen Psychologen erfolgreich eingesetzt werden, wenngleich oft etwas verschleiert unter dem Begriff Coaching verdeckt. Allzu nah will ein Studierter eben auch heute noch nicht in die Nähe zur Esoterik gerückt sein. Dies wär der Karriere dann doch zu undienlich. In den Universitäten hat noch immer die alte Garde das Sagen. Und genau daraus resultiert auch die große Bremse, die in der heutigen Zeit noch das Esoterische daran hindert, seinen vollen Segen für die Menschheit zu entfalten. Denken wir beispielsweise an die Medizin, so sind es Wissenschaftler alten Schlages, die noch festhalten an Weltbildern, denen die Einbeziehung des Menschen als energetisches Gebilde vollkommen fehlt. Man weiß zwar, dass in einer Zelle des menschlichen Körpers über 100.000 chemische Reaktionen jede Sekunde ablaufen. Man weiß auch, dass dies alles durch Licht gesteuert wird. Aber man weigert sich die Farbtherapie wissenschaftlich zu untersuchen. Das ist ein gutes Beispiel für die Bremswirkung der alten Köpfe, denn wäre die Farbtherapie wissenschaftlich anerkannt könnte damit weitaus mehr Menschen geholfen werden als zur Zeit, wo sie letztlich nur von Heilpraktikern angewandt wird. Dazu kommt, dass Licht billig ist, oder andersrum ausgedrückt: An Pharmapillen ist mehr verdient. Und Geld regiert auch im wissenschaftlichen Bereich die Welt. Wie viele Medizin-Professoren können Sie nennen, die nicht auf der Gehaltsliste eines Pharmakonzerns stehen? Bis sich ein so grundlegender Wandel im wissenschaftlichen Weltbild durchgesetzt hat dauert es darum immer 2 Generationen. So ist die aktuelle Situation auch heute immer noch so, dass Professoren und Doktoren, die den Menschen primär als Lichtwesen, als energetische Struktur sehen, ausgegrenzt, und gar in esoterische Ecken abgeschoben werden. In der Esoterik weiß man es schon lange, dass alles nur aus Energie besteht, sozusagen aus sichtbarem und unsichtbarem Licht. Gerade die Diskussion über verschiedene Formen der Lichtarbeit füllt gar manches Esoterik Forum. Dabei genügt es, um bei den Farben zu bleiben, dass der Geist sich vorstellt von einem blauen Umhang eingehüllt zu sein. Dies hat schon dieselbe Wirkung, als wie wenn der Betreffende sich einen echten blauen Umhang überzieht. Denn, Materie kann sich sowieso nie berühren. Eine Wirkung findet also grundsätzlich immer, und nur(!) über die geistige Ebene, also den Austausch von Licht- oder Energieimpulsen statt. Würde man die Stelle, wo sich Körper und Mantel berühren, so stark vergrößern, dass die Atome Apfelgröße hätten, dann würde man sehen, dass diese Atome viele Kilometer weit entfernt voneinander sind, dass also eine materielle Berührung nicht stattfindet.
Alles ist nur Energie!

Dies ist in der Esoterik schon seit Jahrtausenden bekannt, und auf dieser Tatsache basiert eigentlich fast alles Esoterische. Dass Materie einfach nur verdichtete Energie ist, wurde seit Einstein zwar auch in der Wissenschaft zur Kenntnis genommen, jedoch ist diese Tatsache in seiner vollen Bedeutung noch in den wenigsten wissenschaftlichen Zweigen wirklich integriert.
Die Wissenschaft in ihrer heutigen Form ist allerdings ja auch erst einige wenige hundert Jahre alt, und so wäre meine Prognose der nächsten Jahre, dass sich mehr und mehr ein energetisches Weltbild durchsetzten wird, welches Esoterik und Wissenschaft miteinander verschmelzen lässt.



Home Musik-Kalender Veranstaltungen Nächste Musik-Veranstaltungen Veranstaltung eintragen Musik Kleinanzeigen Neueste Musik-Kleinanzeigen Kleinanzeige eintragen Impressum AGB Links Musik, Magie & Medizin Teil 2 Esoterik Meditation MP3 Entspannungsmusik CDs


Home Impressum